Archiv für Juni 2009

Die Projektgruppe „ Sonderlandplatz“ nahm im Vorfeld der Ausschusssitzung zu allen Parteien und zur Verwaltung der Stadt Kontakt auf. Mitglieder vom OF waren am 4.6. mit dabei:

TAGEBLATT Online

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltfragen (ASU) votierte einstimmig für die Auslegung des Bebauungsplanes für die Seehafenerweiterung. Nicht so einhellig ging es bei der Frage zu, wie künftig planerisch der Stader Flugplatz in Ottenbeck dargestellt werden soll. Im Bebauungsplan für die Erweiterung des Industriegebiets Ottenbeck (Teile des ehemaligen BMW-Geländes) ist der Flugplatz als “Sonderlandeplatz” festgeschrieben. Dabei soll die Landebahn aus “Sicherheitsgründen”, wie es die Verwaltung formuliert, von 650 auf 900 Meter verlängert werden.
Grüne und Teile der SPD fürchten nun offenbar, dass dadurch bereits eine Umstufung des Flughafens in eine andere Kategorie vorbereitet würde, wie Henning Münnecke (Grüne) meinte. Das bedeutete dann mehr Flugverkehr und damit mehr Lärm und Belastung für die Ottenbecker. Sie stimmten gegen die Planung.

Gekürzter Artikel vom 06.06.2009