Archiv für Januar 2011

Viele Nachbarn, insbesondere Mütter mit Kinderwägen und herumtollenden Kleinkindern klagen über die stinkenden Reste an Händen, Schuhen und Reifen. Sie wünschen sich, dass die Hundebesitzer die Hinterlassenschaften der lieben Vierbeiner aufnehmen und “entsorgen”. Das Ottenbecker Forum ist mit der Stadt Stade im Gespräch, um diese Entsorgung zumindest zu erleichtern.

So werden voraussichtlich an den notwendigsten Plätzen neue Mülleimer aufgestellt, damit die gefüllte Tüte bald weggeworfen werden kann. Ein Aufkleber soll als Erinnerung an die Mülleimer angebracht werden.

Wir hoffen, dass immer mehr Hundebesitzer den Beispielen derer folgen, die beherzt zur Tüte greifen und nicht alle anderen mit den unliebsamen Geschäften ihrer Haustiere stehen lassen. Der Dank vieler Eltern und vor allem der Kinder wäre ihnen sicher.

Jedes Jahr am 3. Advent treffen sich die Ottenbecker zu Glühwein, Waffeln und anderen Köstlichkeiten. Zur Freude der kleinen Kinder gab es 2010 ein fahrradbetriebenes Karussell, das bereits überregional durch den historischen Jahrmarkt am Kiekeberg bekannt ist. Leider fand in diesem Jahr kein Weihnachtsbaumverkauf statt, dies soll im nächsten Jahr wieder anders werden. Die selbst hergestellten Handwerksarbeiten der Schülerfirma der Förderschule in Ottenbeck fanden viele Liebhaber. Mit dem Kinderchor stimmte die Grundschule Ottenbeck die Besucher auf Weihnachten ein.

findet ihr auf dieser Seite.

ab Herbst wird jährlich Musikalische Früherziehung für 4 – 6-jährige angeboten. Wenn sich 6-7 Kinder bei der Kreisjugendmusikschule anmelden, kann ein Kurs in der Grundschule Ottenbeck stattfinden.

Kreisjugendmusikschule 04141 / 921 706

http://www.kjm-stade.de/


Ein wichtiges Anliegen vieler Nachbarn ist eine gute Jugendarbeit. Eine Forderung dabei ist, den Jugendlichen in Ottenbeck einen Ort anzubieten, wo sie sich treffen können. Auch verbesserte Freizeitangebote für Mädchen und Jungen liegen vielen am Herzen.

Wer mitmachen möchte, kann sich jederzeit unter info@ottenbeckerforum.de melden. Jugendliche könnten natürlich auch selbst Ideen einbringen und das Forum für sich nutzen.

Dieser letzte Spielplatz in Ottenbeck wird zur Zeit geplant.

Mütter vom Kurt-Tucholsky-Weg haben sich diese Aufgabe gestellt und sind engagiert dabei einen weiteren tollen Spielplatz zu bauen.

Umrandet wird der Spielplatz von einer ökologisch wertvollen Benjes-Hecke, die bereits zu sehen ist.

Bauzeitraum Frühjahr bis Sommer 2011