Wie jedes Jahr fand der Ottenbecker Weihnachtsmarkt am 3.Advent auf dem Platz vor der Grundschule statt. Bei trockenem kalten Winterwetter ließen es sich ca. 600 Besucher gut gehen. Für die Kinder fuhr die Kutsche mit den stattlichen altoldenburgischen Pferden viele Runden durch den Stadtteil. Der Weihnachtsmann beschenkte die Wartenden und die Kleinsten versuchten sich beim Nüsse knacken. Traditionell verkauften die Schüler der Förderschule Ottenbeck ihr Kunsthandwerk mit großem Erfolg an die Ottenbecker. Die neuen Nachbarn bereichern die Kulinarik um Spezialitäten ihrer Länder, dieses Jahr aus Syrien und dem Sudan. Beim Punschtrinken, Waffelessen und Weihnachtsbaumkauf wird viel geplaudert und gelacht. Claudia Kresken, die Organisatorin beim Ottenbecker Forums schwärmt: „Der Besucherstrom war dieses Jahr riesig. Am meisten begeisterte die Gäste die schöne und entspannte Stimmung hier“. Über 300 Personen bestaunten am Ende des gelungenen Tages die Künste der Feuershow Spinning Area aus Stade. Nächstes Jahr sind auch sie wieder mit dabei.